Anwendungen

Stickoxydminderung SCR 

SCR-Verfahren (selektive katalytische Reduktion)
Um den immer strenger werdenden Anforderungen der Luftreinhaltung gerecht zu werden, wurde für die Entstickung von Abgasen u.a das SCR-Verfahren (selektive katalytische Reduktion) entwickelt. Über Injektionslanzen oder Düsen wird dabei gezielt  ein Reduktionsmittel (Ammoniak, Harnstoff oder Harnstofflösung) in den heißen Abgasstrom eingebracht und so ein selektiver NO-Abbau herbeigeführt. Das Einsprühen erfolgt in Temperaturbereichen von 200 °C bis ca. 500 °C. Bei schlechter Vorverteilung des Reduktionsmittels werden ein oder mehrere statische Mischer vor dem Eintritt in das Katalysatorgehäuse gesetzt. Ein Vorteil des SCR-Verfahrens gegenüber dem SNCR-Verfahren ist, dass höhere Entstickungsgrade mit minimalem NH3-Schlupf möglich sind.

Zweistoffdüsen Flachstrahl

  • Modell 0/41 S43

Zweistoffdüsen 
Externe Mischung Vollkegel

  • Modell 970
  • Modell 940
  • Modell 0/2-0/9

Dreistoffdüsen

  • Modell 946, 0/56

Publikationen

  • Edle Tröpfchen

    Düsen und Injektionslanzen im Einsatz bei Rauchgasentstickungsanlagen

    Um den strengen Anforderungen der Luftreinhaltung gerecht zu werden, wurden für die Rauchgasentstickung das SNCR- und SCR-Verfahren entwickelt. Als wichtiger Bestandteil der beiden Prozesse sind Injektionslanzen zur definierten Einbringung des Reduktionsmittels notwendig. Je nach Anwendung unterscheiden sich diese in der konstruktiven und verfahrenstechnischen Ausführung.

    Hier mehr erfahren
  • In feinen Schwaden

    Zerstäubungstechnik im Einsatz bei der Stickoxidminderung

    Bei der Rauchgasentstickung werden Stickoxide durch die Zugabe eines Reduktionsmittels in einen Stoff umgewandelt, der schadlos abgegeben oder weiterverwendet werden kann. Immer häufiger wird dabei das Reduktionsmittel Ammoniak durch harmlosen Harnstoff ersetzt, der jedoch beim Zerstäuben zum Auskristallisieren neigt. Betrachtet man die in der Harnstoffzerstäubung eingesetzten Düsensysteme, so zeigt sich, dass ein störungsfreier Betrieb nicht immer gewährleistet ist ...

    Hier mehr erfahren