Modell 0/2-0/9

Zerstäubung: kreisförmiger Vollkegel
Streukegel: 10° – 40°
Tropfengröße: 10 – 50 μm
Bohrung: 0,5 – 13,5 mm
Durchsatz: 0,1 – 100 l/min
Zerstäubungsluftdruck: ab 0,5 bar (ü)

Anwendungsgebiete

Hier mehr erfahren

Hoher Geschwindigkeitsimpuls, hohe Flüssigkeitsdichte –
die SCHLICK Modulsystemreihe 0/2-0/9

  • Standardmäßig mit individuell abgestimmter Schaftlänge
  • Einfachste Montage/Demontage und Umbau für ein Maximum an Flexibilität
  • Konzipiert für hohe Durchsatzleistungen
  • Stufenlose Einstellung des Streukegels von 10 – 40° (Regulierung über die Luftkappenstellung)
  • Größtmöglichste Einsatzvielfalt durch modularen Aufbau
  • Funktionale Bauteile mit einer Oberflächenqualität von Ra < 0,8
  • Optional auch mit Heiz-/Kühlsystem lieferbar

Außenmischende Zweistoffdüsen ermöglichen eine unabhängige Regelung von Zerstäubungsfeinheit und Durchsatz. Die Lanzenversionen bieten selbst für große Flüssigkeitsmengen eine sehr feine Zerstäubung. Der Durchsatz wird bei allen Varianten über den anstehenden Flüssigkeitsdifferenzdruck geregelt. Bei der Variante mit Reguliernadel kann der Durchsatz zusätzlich über die Nadelstellung reguliert werden.

Die Modellreihe 0/2-0/9 ist im Baukastensystem hergestellt, d. h. sie lässt sich problemlos in andere Bauformen umbauen. Alle Einzelteile sind als Ersatzteile lieferbar, womit reproduzierbare Ergebnisse gewährleistet sind. Auf Kundenwunsch fertigen wir Bohrungen ab 0,3 mm in 0,1 mm Schritten. Besonderes Kennzeichen des Sprays: hoher Geschwindigkeitsimpuls der Tropfen und hohe lokale Flüssigkeitsdichte, besonders im Zentrum des Sprays.

Plug & Spray
Ein Update auf die SCHLICK patentierte innenmischende Variante ist durch den einfachen Wechsel der Luftkappe möglich.

Werkstoffe: Säurebeständiger Edelstahl, hitzebeständiger Edelstahl, Tantal, Titan, Hartmetall, Hastelloy, Inconel, weitere Werkstoffe auf Anfrage.

Professionelle Reinigung und Wartung

Produktvideos

Bauformen

Publikationen

  • Zerstäubungstechnik bei der Zigarettenherstellung

    Befeuchtung, Casing und Flavouring

    Seit mehreren Jahrzehnten begleitet die Fa. Düsen-Schlick Anlagenbauer und Zigarettenhersteller mit der prozessoptimierten Zerstäubungstechnik. Die Befeuchtung und Soßierung in der Primary sind Kernprozesse bei der Tabakaufbereitung. Sie sind letztendlich verantwortlich für den Geschmack und die Qualität des Endproduktes. Eine richtig dosierte Soßenzugabe und eine gleichmäßige Befeuchtung der Blätter und Rippen sorgen für optimale Schnitt und Trocknungseigenschaften. Davon profitiert auch die Zigarettenherstellung in der nachgeschalteten Produktionslinie (Secondary).

    Hier mehr erfahren
  • Düsen für die Holzindustrie

    Professionelle Bedüsung in der industriellen Holzbearbeitung

    Die professionelle Bedüsung bei der industriellen Holzbearbeitung, speziell der Plattenfertigung, gewinnt zunehmend an Bedeutung. Dafür verantwortlich sind nicht nur steigende Energie- bzw. Rohstoffkosten; auch immer höhere Qualitätsansprüche bei der Holzplattenherstellung fördern die Nachfrage nach geeigneten Verfahren und Möglichkeiten. Es kommt hinzu, dass sich diese Materialien bei den verschieden Plattenausführungen, wie MDF-Platten, Hartfaserplatten, Spanplatten oder OSB-Platten unterscheiden, was wiederum Auswirkung auf die Bedüsung hat.

    Hier mehr erfahren
  • Energieeffizienz: FEIN ZERSTÄUBT

    Prozessgase effizient abkühlen

    In einer Vielzahl von industriellen Bereichen, wie etwa Papierfabriken, Glasfabriken, Zementwerke, Kraftwerke, Stahlindustrie, Müllverbrennung etc., gewinnt eine wirtschaftliche und vor allem energieeffiziente Abkühlung der Prozessgase immer mehr an Bedeutung. Die wirksamste Methode zur Kühlung und Konditionierung von Abgasen ist die Verdunstungskühlung. Durch die Abkühlung der Gase wird eine definierte Volumenreduzierung erreicht.

    Hier mehr erfahren
  • Edle Tröpfchen

    Düsen und Injektionslanzen im Einsatz bei Rauchgasentstickungsanlagen

    Um den strengen Anforderungen der Luftreinhaltung gerecht zu werden, wurden für die Rauchgasentstickung das SNCR- und SCR-Verfahren entwickelt. Als wichtiger Bestandteil der beiden Prozesse sind Injektionslanzen zur definierten Einbringung des Reduktionsmittels notwendig. Je nach Anwendung unterscheiden sich diese in der konstruktiven und verfahrenstechnischen Ausführung.

    Hier mehr erfahren
  • Und es brennt

    Bei Verbrennungsprozessen eingesetzte Düsensysteme

    In der Industrie werden Heizöl und Flüssigkeitsrückstände zur Energie- bzw. Energierückgewinnung vollständig verbrannt. Durch eine unsaubere bzw. nicht vollständige Verbrennung des Mediums entsteht Ruß und gleichzeitig steigen die Emissionswerte in der Brennkammer an. Bei flüssigen Brennstoffen findet die Verbrennung immer in der Gasphase statt: Der flüssige Brennstoff wird zuerst fein zerstäubt, dann verdampft, mit Luft vermischt und schließlich in der Gasphase verbrannt. Wie durch verschiedene, spezielle Düsen die Zerstäubung beeinflusst erden kann, zeigt dieser Beitrag ...

    Hier mehr erfahren
  • In feinen Schwaden

    Zerstäubungstechnik im Einsatz bei der Stickoxidminderung

    Bei der Rauchgasentstickung werden Stickoxide durch die Zugabe eines Reduktionsmittels in einen Stoff umgewandelt, der schadlos abgegeben oder weiterverwendet werden kann. Immer häufiger wird dabei das Reduktionsmittel Ammoniak durch harmlosen Harnstoff ersetzt, der jedoch beim Zerstäuben zum Auskristallisieren neigt. Betrachtet man die in der Harnstoffzerstäubung eingesetzten Düsensysteme, so zeigt sich, dass ein störungsfreier Betrieb nicht immer gewährleistet ist ...

    Hier mehr erfahren

Ihre Anwendung.
Unsere Düse.
Unser Versprechen: Living for Solutions.

Beratung, Engineering, Fertigung und Testing
Bei Schlick erhalten Sie alles aus einer Hand.
Die optimale Lösung für Ihre Anwendung.

Hier mehr erfahren

Telefon +49 9565 9481-0
Mail info(at)myschlick.com